Aktuelle Ereignisse rund um die Feuerwehr

 

 

Bericht zum Verkehrsunfall auf der Bundesstraße am 04.02.2020

Vergangenen Dienstagabend wurden die Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehren Hohenwart und Weichenried zu einem Einsatz auf die Bundesstraße 300 gerufen.
Gegen 19.30 Uhr fuhr ein LKW mit Auflieger von der B300 in die Zufahrt zur Merxmühle um Häckselgut zu laden. Da zum Zeitpunkt des Unfalls das Heck des Aufliegers noch soweit in der Fahrbahn stand, erkannte eine Nürnbergerin dieses Hindernis zu spät. Sie fuhr mit der rechten Fahrzeughälfte Ihres Audi A5 Cabrio unter dem Auflieger hindurch und kam gut 20 Meter danach zum Stehen. Die leichtverletzte Fahrerin des Audi´s konnte das Fahrzeug ohne technische Hilfe verlassen und wurde durch den Rettungsdienst zur Untersuchung in ein Krankenhaus  gefahren.  
Die Bundesstraße war aufgrund des Unfall´s für gut 2 Stunden wegen der Unfallaufnahme durch die Polizei und der Bergung des Fahrzeugs halbseitig gesperrt.

 

 

Bericht zum Großbrand am 01.01.2020

Zum ersten Einsatz des neuen Jahres wurden zahlreiche Kräfte nach Freinhausen gerufen. Kurz nach Mitternacht am Neujahrstag heulten zu erst in Freinhausen und Pörnbach die Sirenen. In der Adelshausener Straße brach in einem landwirtschaftlichen Gebäude ein Feuer aus. Nachdem die ersten Feuerwehrleute am Ort des Geschehens eintrafen, schlugen bereits die Flammen aus dem Dach heraus.
Daher wurde über die Leitstelle Ingolstadt die Alarmstufe erhöht und um Freinhausen herum heulten weitere Sirenen auf. Das Wohnhaus des Hofbesitzers sowie die benachbarten Gebäude konnten die eingesetzten Kräfte von den Flammen abschirmen. Das landwirtschaftliche Gebäude und die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach konnten jedoch nicht mehr gerettet werden. Zur Versorgung der Feuerwehrleute mit Löschwasser wurde zusätzlich vom Sportplatz an der Paar eine Schlauchleitung quer durch Freinhausen verlegt. Neben den zahlreichen Einsatzkräften der örtlichen Feuerwehren aus Freinhausen und Hohenwart halfen auch die Helfer der Wehren aus Pörnbach, Reichertshofen und Pfaffenhofen sowie aus dem Nachbarlandkreis die Kräfte aus Adelshausen und Pobenhausen mit, den Brand wirksam einzudämmen und letztendlich zu löschen.
Ferner übernahmen die Kräfte der Kreisbrandinspektion des Landkreises Pfaffenhofen mit Hilfe der Unterstützungsgruppe die Einsatzleitung und koordinierten die mehr als 100 Helfer an diesem Morgen. Das Technische Hilfswerk aus Pfaffenhofen leuchtete die Einsatzstelle aus und trug mit schweren Gerät einsturzgefährdete Teile des Gebäude ab.
Ebenso waren der Rettungsdienst und die Polizei am Einsatzgeschehen beteiligt. Nach über 6 Stunden konnten auch die letzten Kräfte die Einsatzstelle in Freinhausen verlassen.

 

 

Feuerwehr Jugendgruppe

Die nächste Jugendgruppenübung findet statt am: 21.02.2020

Treffpunkt am Feuerwehrgerätehaus um 18.50 Uhr

Mehr Informationen zur Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Hohenwart finden Sie hier